Leitung

m-asche-k

Seit der Konzertsaison 2002/03 leitet Kerstin Behnke die Berliner Cappella. Sie studierte an der Berliner Hochschule der Künste das Fach Dirigieren bei Prof. Mathias Husmann und zuvor in ihrer Heimatstadt Hamburg Schulmusik.
Kerstin Behnke begreift die Präsentation neuer und unbekannter Musik als eine zentrale Aufgabe der Programmgestaltung und hat so, aufbauend auf der von Peter Schwarz begründeten Tradition, das Profil der Berliner Cappella fortentwickelt.
Sie regte den Kompositionspreis der Berliner Cappella an, stellt die Konzertsaison unter ein verbindendes Motto und bindet außermusikalische Elemente in die Konzerte ein.